Rotunde Alter Katholikenbahnhof


Termin Details


Expressive Saxofone gepaart mit einem erdigen Groove – das ist der Sound von „Spirit of Moondog“, einer der außergewöhnlichsten Formationen um den schwedischen Perkussionisten Stefan Lakatos

128-c1-kleinDas 2009 gegründete Ensemble widmet sich ausschließlich dem Œuvre des 1999 verstorbenen blinden Komponisten Moondog (Louis Hardin) und bringt einen Mix aus Klassik, Jazz und Weltmusik auf die Bühne. Die Kompositionen Moondogs sind stets dem musikalischen Prinzip des Kontrapunkts untergeordnet und wirken in geraden und ungeraden Metren mal archaisch mal modern.

Das Herz und das Fundament von „Spirit of Moondog“ bildet die Trimba, ein Perkussionsinstrument, welches Moondog entwickelte und in dessen Bau- und Spielweise er seinen Freund Stefan Lakatos unterwies und das dieser weltweit als einziger beherrscht.

Lakatos perfektionierte sein Trimbaspiel und konnte internationale Erfolge durch Konzerte in der New Yorker Carnegie Hall sowie im Londoner Barbican feiern.

Mit „Spirit of Moondog“ gab es bereits zahlreiche Auftritte in der Ruhrstadt-2010 sowie  Einladungen zur Zusammenarbeit mit der „Neubrandenburger Philharmonie“ und in das Château des ducs de Bretagne in Nantes.

Durch „Spirit of Moondog“ und dem Originalklang der Trimba wird das musikalische Erbe im Geiste Moondogs weiterleben.

 

Keep the spirit alive!

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.